Frankreichaustausch 2019

Oskar-Sembach-Realschule empfängt Austauschschüler aus Brive

25 französische Gäste statten der Partnerstadt Lauf ihren Antrittsbesuch ab

Lauf/Brive – Bonsoir. Comment ça va? Mit diesen oder ähnlichen begrüßenden Worten nahmen die Laufer Realschüler ihre französischen 

Tauschpartner am vergangenen Donnerstagabend herzlich in Empfang, um in den darauf folgenden sieben Tagen gemeinsam die bisher erworbenen Sprachkenntnisse anwenden zu können.

Herr Heid, Schulleiter der Oskar Sembach Realschule, und die Schülersprecher begrüßten die Gäste des „Lyceé Mixte d´Arsonval“ in der Schule und hieß sie herzlich willkommen. Daran anschließend empfing Bürgermeister Benedikt Bisping die französische Delegation der Partnerstadt Lauf. Dabei stand er den Schülern zu seinem Aufgabenfeld als Bürgermeister und der ihm anvertrauten Stadt Lauf Rede und Antwort.

Die Innenstadt betrachteten die Schüler bei einer Turmführung der Johanniskirche mit den „Altstadtfreunden“ aus der Vogelperspektive. Im Detail lernten die Schüler die Wahrzeichen der Altstadt im Zuge einer Stadtrallye näher kennen. Daraufhin verabschiedeten sich alle zu den jeweiligen Familien ins Wochenende.

Zum Wochenbeginn setzten sich die Jugendlichen beider Nationen – nach der Besichtigung der Nürnberger Innenstadt – während eines Rundgangs durch das Dokumentationszentrum mit dem Nationalsozialismus auseinander.

Am Dienstagvormittag verfolgten die Franzosen den Schulunterricht an der Oskar-Sembach-Realschule. Im Anschluss daran nahmen die Schüler an einer „Wahrheit oder Lüge“-Stadtführung in Fürth teil, sodass sie die Metropolregion näher kennenlernten.

Tags darauf ermöglichte es der Namensgeber der Realschule „Sembach Technical Ceramics“ dankenswerterweise, dass die Schüler an einer Betriebsführung teilnehmen und so Einblicke in die Produktion eines Laufer Betriebes, der weltweit operiert, erhalten konnten.

Danach ging es ein weiteres Mal mit den „Altstadtfreunden“ in die Laufer Unterwelt.

Am letzten Abend lud der Elternbeirat der Realschule alle beteiligten Gastfamilien mit ihren französischen Austauschpartnern zum „Fränkischen Abend“ mit deftigen Spezialitäten in die Schule ein. Einen herzlichen Dank an den Elternbeirat, der dazu beitrug, dass das Austauschprogramm in einer großen Gemeinschaft seinen Ausklang fand.

Der Stadt Lauf und dem Regierungsbezirk Mittelfranken gebührt ein besonderer Dank, da ohne deren finanzielle Zuwendungen der Austausch mit der Partnerstadt Brive in diesem Rahmen nicht stattfinden könnte.

 

Menü schließen
Close Panel