OSKAR-SEMBACH-REALSCHULE
Staatliche Realschule Lauf

Telefon: 09123 - 966 460

Fax: 09123 - 966 4660

Schulmanager online

 

Der Schulmanager online erleichtert die Kommunikation zwischen Schule und Elternhaus.
Für Hilfe bei der Einrichtung klicken Sie auf den unteren Link.

 

 Anleitung zum Schulmanager online                                    Schulmanager online

Ehrung für Schülerzeitung

Zweifache Ehrung für unsere Schülerzeitung

SZW Lauf

Auch dieses Jahr konnte der „Hermes“, die Schülerzeitung der Oskar-Sembach-Realschule Lauf, wieder bei den Juroren des Schülerzeitungswettbewerbs der mittelfränkischen Realschulen punkten. Im historischen Uhrenhaus der N-Ergie in Nürnberg durften die jungen Laufer Schülerzeitungsredakteure gleich zweimal auf die Bühne und bekamen zum einen den Preis für das beste sprachliche Niveau. In der Laudatio wurde hier besonders die inhaltliche Vielfalt sowie die Umsetzung der Themen in den verschiedensten Textsorten gelobt. Den zweiten Preis gab es für die besten Interviews unter den eingereichten Schülerzeitungen. So wurden in der prämierten Ausgabe u.a. verschiedene Vertreter bestimmter Berufe wie Amtsrichter, Schriftsteller, Bestatter oder Künstler aufs Genaueste befragt und so dem Leser ein informativer und gleichzeitig unterhaltsamer Einblick in deren Berufsbilder ermöglicht.

Künstlerbesuch Kunst Kreativ

In diesem Jahr führte der Ausflug der Klasse „Kunst Kreativ“ zur Künstlerin Sabine Wittmann nach Neuzirkendorf. 

CIMG6851

In deren Atelier konnten wir u. a. aktuelle Arbeiten besichtigen. Für das Alpenflair entsteht gerade eine große Skulptur für die Brauerei Forst in Südtirol. Es war sehr beeindruckend, wie Frau Wittmann mit den unterschiedlichsten Materialien arbeitet. So besteht das Grundgerüst aus einer Stahlkonstruktion, welche mit Glasfaser verkleidet wird. Die Skulptur bekommt noch einen großen Hut aus einer Stahl-Kunststoff-Konstruktion. Vor allem die Vielseitigkeit der Künstlerin beeindruckte. 

So widmet sie sich neben der Schaffung von Skulpturen auch der Malerei und dem Bühnenbau. Z. Z. ist Frau Wittmann auch  noch bei den Luisenburgfestspielen bei Wunsiedel als Bühnenbauerin tätig. Für unsere Mütter hatte sie zum Muttertag Herzen vorbereitet, die wir selbst gestalten konnten. Für die herzliche und schöne Veranstaltung möchten wir uns bei Frau Wittmann nochmals bedanken. 

Gina Lonka

Am Mittwoch, dem 18. April 2018, war das Dehnberger Hof Theater an der Schule. Sie stellten das Stück „Gina Lonka“ vor. Es wurde für die 6. Klassen vorgespielt. In diesem Stück ging es um ein junges Mädchen namens Lea-Sophie, die an einer Castingshow teilnahm.  Während den ganzen Shows vergaß sie die Schule und schmiss diese ganz, da sie dachte, dass sie den Durchbruch schafft und berühmt wird. Leider geschah alles anders, da die Produzenten ein Bild von ihr und dem Showteilnehmer Dave so veränderten, dass es aussah als ob sie ein Paar wären. In der Schule musste sie Lügen erzählen um, sich daraus zu reden. Als die beiden dann im Finale waren, gewann Dave, da sie sich angeblich von ihm getrennt hatte. Der Produzent aber sagte ihr, wie sie es sehen sollte. Aber ihr Erfolg ging so schnell wie er auch gekommen war. Viele ihrer Konzertkarten waren verschenkt worden, so dass es sich auch lohnte. Immer öfter trat sie kostenlos auf. z.B an Betriebsfesten. Als sie nachhause kam wollte sie ihrer Mutter ein Restaurant kaufen, aber sie hatte nicht genügend Geld. Nun musste sie den Schulabschluss nachholen und sich eine Arbeitsstelle suchen.

Das Stück soll zeigen, wie es hinter den Kulissen bei Castingshows oft zu geht .Die Schauspielerin Veronika Conrady spielte die verschiedenen Rollen sehr überzeugend. Am Ende nahmen sich die Regisseurin , Nicole Schymiczek , und die Schauspielerin noch Zeit, um Fragen zu beantworten. Es gab auch eine kleine Autogrammstunde.

Sophie Scholl

„Sophie Scholl“ - Theater für die 10. Klassen

Am 08.03.2018 kam das Gostner Hoftheater in Person der Schauspielerin Johanna Steinhauser zu Besuch an unsere Schule. Sie führte für alle 10. Klassen das Theaterstück "Sophie Scholl" auf, das unter der Regie von Silke Würzberger entstand. Johanna Steinhauser, eine atemberaubende Schauspielerin, begeisterte jeden einzelnen Schüler mit ihrer starken
Ausstrahlung. Sie konnte den Charakter „Sophie Scholl" sehr stark
verkörpern, sodass man sich in vielen Momenten sehr gut in die Geschichte
hineinversetzen konnte und dadurch emotional berührt wurde.

Melda Bahar 10b

Weitere Beiträge ...